(placeholder)

Unbekanntes Land


Um uns brennt die Welt, hinter uns liegt Asche auf den Feld

Die Taten die wir waren,

die Opfer die wir wurden

gehen mit uns  

Alles zu  verzeihen ,  alles zu vergeben liegt auf unserem  Weg


Wir betreten unbekanntes Land, nichts von dem  

was war hat noch Bestand

Wir lassen die Vergangenheit ruhen, es gibt dort nichts

für uns zu tun


Noch gehen wir auf felsigem Grund, unsere Füsse  sind vom  

Laufen wund

Unsere Spuren verwehen

und nichts wird bleiben  von uns

als die Verwandlung hier

Alles zu verzeihen, alles zu vergeben liegt auf unserem Weg


Unsere Tränen versöhnen uns nach einem  bitteren Kampf

Ein lichter Augenblick öffnet unser  Geschick

Das Tor ist geöffnet

Es ist nichts vergeblich geschehen

Alles zu vergeben alles zu verzeihen , liegt auf unserem Weg