(placeholder)

Alles auf Anfang


Der Himmel wirft seine eisigen Sterne in unser Gesicht

Die alten Bäume stehen starr

Der Wintersturm kratzt an den Fassaden

Dunkel der Morgen und dunkel der Abend


Mit gesenktem Kopf,

in Kapuzen und warmen Mänteln

eilen wir durch gefrorene Straßen

unter unseren Füßen knirscht der Schnee


Mit festen Schritten

gehen wir auf glatten Grund

Aus geschlossenen Träumen in offene Räume

Alles auf Anfang


Unsere guten Gedanken

öffnen die vereiste Sicht

Die Spuren der dunklen Tage

schmelzen wie der Schnee


In uns leuchtet der Tau

Kristalle werden zu Wasser

Wasser zu Licht

Alles auf Anfang


Wir zünden eine Kerze an , in unserer Mitte,

mit eigener Hand

Wir bitten um Dich

zu Tanz und Gesang


Der Kreis öffnet und schließt sich

wie Ebbe und Flut

Jeder ist Willkommen

Alles auf Anfang